HÖRERINITIATIVE
Zur Unterstützung des deutschsprachigen Hörfunkprogramms der
Postfach 2423, Windhoek, Namibia e-mail: nicolaus@iway.na


Die Geschichte der deutschen Abteilung der Namibia Broadcasting Corporation

Seit dem 1. Oktober 1979 wurden vom Südwestafrikanischen Rundfunk (SWABC) deutschsprachige Sendungen produziert und gesendet. 1990 ging mit der Unabhängigkeit die SWABC in die Namibian Broadcasting Corporation (NBC) über. Um dem Verfassungsgrundsatz der kulturellen Vielfalt Rechnung zu tragen, sendet die NBC in 9 verschiedenen Sprachen, wobei darauf geachtet wird, dass die Amtsprache Englisch stets gefördert wird.
Das deutsche Hörfunkprogramm (DHFP) sendet wöchentlich 90 Stunden. Bei der Programmgestaltung versucht man, den verschiedenen Geschmäckern gerecht zu werden: Politik und Aktuelles, Kultur und Unterhaltung, Musik aus den verschiedenen Sparten. Ein schwieriges Unterfangen bei nur 8 festen und 15 freien Mitarbeitern! Bei der Produktion seiner Sendungen ist das DHFP weitgehend auf die Arbeit und den Einfallsreichtum seiner Mitarbeiter angewiesen. Nur ein ganz geringer Teil seines Sendematerials kommt sendefertig aus Deutschland.
Nachrichtensendungen in deutscher Sprache gibt es um 8:00, 13:00 und 19:00 Uhr. Die Redaktion liegt in der Hand des zentralen Nachrichtenbüros der NBC und das DHFP ist nur für die Übersetzung zuständig.


Die Hörerinitiative zur Unterstützung des deutschen Hörfunkprogramms
Als nach der Unabhängigkeit erkennbar wurde, dass das deutsche Hörfunkprogramm (DHFP) u.a. finanziell einen schweren Stand haben würde, gründeten am 25. Februar 1993 ehemalige Mitarbeiter und kulturell Interessierte die Hörerinitiative (HI). Sie finanziert sich durch Mitgliedsbeiträge und Spenden. Zur Zeit hat die HI knapp 900 Mitglieder. Die Hauptaufgabe der HI besteht darin, dass sie für die Honorare einiger freier Mitarbeiter aufkommt. Je nach Bedarf werden die Anschaffung von CD's und gelegentliche Fortbildungsmassnahmen für die Mitarbeiter des DHFP unterstützt. Die HI hat auch eine kleine Wohnung für Praktikanten aus Deutschland gemietet, so daß sie für die Zeit ihres Aufenthaltes eine Bleibe haben.
Nicht selten werden über Mitglieder und Vorstand direkte Programmvorschläge gemacht, oder auch Kritik angebracht. Durch Sendungen mit direkter Hörerbeteiligung wissen wir, das Touristen aus dem deutschsprachigen Raum am Programm des DHFP interessiert sind und sich freuen, im fernen Afrika deutsche Kultur und Sprache zu erfahren.

Für Reisende mit dem Auto(radio) die Frequenzen, auf denen man das DHFP empfangen kann:   


Die Vorstandsmitglieder und einige Mitarbeiter des deutschen Hörfunkptogramms falten die Einladungen zur Jahreshauptversammlung.
Da die Hörerinitiative kein eigenes Büro mit Sekretärin hat, werden die Sitzungen stets im Haus eines Vorstansdmitglieds gehalten. Und so auch die Sitzungen, wenn Rundbriefe verschickt werden.



Für Interessierte, die auch vom Ausland aus die HI unterstützen möchten unsere Kontakteinzelheiten:

Die Hörerinitiative

Postfach 2423
Windhoek /Namibia
Fax: + 264 - 61 220341
e-mail : nicolaus@iway.na
Die Hörerinitiative

Bank Windhoek
Capricorn Branch
Code 486372
Kontonummer: 8002956451
 

Startseite:
Namibia Travel Online
letzte Änderung:
13.11.2012
Erstellt von:
sun service